Viele Spiele in den Bundesligen.....

Schon am Donnerstag wird das interne Duell unserer beiden Herrenmannschaften nachgeholt.

Donnerstag 25.11.2021

HA NAVAX AHTC - NAVAX Universitas  12:2 / 7:1

Henri Bechtel 3x, Mathias Fischer 1x, Matthias Gerö 3x, Jakob Schneider 4x und Christoph Soldat 2x treffen für den AHTC.

Maximilian Monghy und Lukas Mosser schießen die zwei Tore für Universitas.

 

Samstag 27.11.2021

HA HC Wien - NAVAX Universitas  10:5 / 5:0

Nikolaus Ruile netzt dreimal, Philipp Schmidt und Leonard Wohlschläger steuern auch Tore bei.

 

DA SV Arminen - NAVAX Universitas  7:0 / 2:0

Die Arminendamen ziehen ein schnelles Spiel auf und kommen so immer wieder zu guten Chancen. Unsere Universitasdamen stemmen sich ordentlich dagegen und so fällt das erste Tor erst gegen Ende des ersten Viertels.

Das zweite Tor fällt bald nach Beginn des zweiten Viertels. Durch unseren unermüdlichen Einsatz kommen die Arminen in diesem zweiten Viertel nicht zu so vielen Chancen und wenn, dann ist unsere Abwehr zur Stelle. So wird auch aus einer Kurzen Ecke gegen uns kein Tor. Also 2:0 zur Halbzeit.

Im dritten Viertel geht es dann allerdings schnell und es fällt das 3:0 und gleich das 4:0. Drei weitere Kurze Ecken im Laufe des Spiels für die Arminen bleiben torlos und gegen Ende des Viertels haben auch die Universitasdamen einen gute Möglichkeit und die folgende Ecke wird aber nicht verwandelt.

Auch das letzte Viertel beginnt gleich mit einer Eckenserie der Arminendamen. Ecke #5, #6 und #7 bleiben torlos. KE #8 wird zum 5:0 verwandelt. Etwas später fällt dann das 6:0.In den nächsten Minuten kommen dann die Universitasdamen zu zwei guten Chancen. In der letzten Minute gibt es noch Kurze Ecke #9 für die SV Arminen, KE #2 für Universitas, bevor Sekunden vor dem Schlusspfiff noch das 7:0 fällt.

 

DA Post SV - NAVAX AHTC  2:2 / 1:1 / 1:2 im Penalty Shoot Out

Im ersten Viertel trifft nach 7 min der Post SV zum 1:0. Eine Kurze Ecke gegen uns bleibt torlos und ein starker Schuss von uns verfehlt das Tor nur knapp bevor der Pfiff das erste Viertel beendet.

Kaum wieder angepfiffen gleicht Anja Haselsteiner zum 1:1 aus. Eine gute Möglichkeit kann Torfrau Fabienne Gnehm verhindern. In der letzten Minute haben wir noch zwei Kurze Ecken, die aber torlos bleiben. Also geht es mit dem 1:1 in die große Pause.

Im dritten Viertel erhöht dann Katharina Proksch bald auf 2:1. Die Postdamen antworten mit KE #2. Dann wechseln sich die Chancen auf beiden Seiten ab. KE #3 für uns bleibt ebenfalls torlos und schon sind wir im letzten Viertel.

Wir eröffnen diese Viertel bald mit KE #4. Es folgen eine gute Möglichkeit für eine Tor und zwei weitere Kurze Ecken für uns. Dafür gleichen  die Postdamen mit einer Kurzen Ecke zum 2:2 aus.Weitere Torchancen inklusive KE #7 werden erspielt, aber Tor fällt keines mehr. 2:2 und daher Penalty Shoot Out.

Post beginnt und vergibt - Katharina Proksch verwandelt - Post verwertet - Miriam Gerö trocken ebenso - Post vergibt - damit ist es vorbei und wir holen den Zusatzpunkt.

 

HA Post SV -NAVAX AHTC  11:10 / 5:4

Zu einem wahren Krimi entwickelt sich dieses Spiel. Obwohl der Post SV schon mit 5:1 in Führung liegt, holen unsere Herren bis zur Halbzeit auf 5:4 auf. Die Postherren gehen immer wieder in Führung, zwischenzeitlich steht es schon mal 10:6. Aber auch da kommen unsere Herren wieder heran bis es 11:10 steht. In den letzten Sekunden gibt es nochnals Kurze Ecke für den NAVAX AHTC und damit die Chance zum Ausgleich. Doch der Ball wird von der Linie gekratzt. Jedenfalls ein tolles Hallenspiel.

Die Tore erzielen Henri Bechtel 2x, Mathias Fischer 4x, Matthias Gerö 2x, Jakob Schneider 1x und Christoph Soldat 1x.

 

Sonntag 28.11.2021

DA SV Arminen - NAVAX AHTC   3:0 / 2:0

Die Arminendamen setzen wieder auf schnelles Spiel und ohne besondere Vorkommnisse läuft das erste Viertel ab, bis 4min vor dem Pfiff das erste Tor für die SV Arminen fällt.

Gleich mit Anpfiff zum zweiten Viertel fällt das 2;0. Dann wogt das Spiel lange Zeit hin und her. Im Verlauf kommen wir zu zwei guten Chancen. KE #1 für die Arminen und KE #1 für unsere Damen bleiben ohne Torerfolg. So geht es mit 2:0 gegen uns in die große Pause.

SVAvsAHTC28.11.2021Anja.jpg

Im dritten Viertel tut sich nichts Besonderes. Torfrau Karin Stiefelmeyer muss einmal klärend eingreifen.

Im letzten Viertel fällt durch eine KE #2 das 3:0. KE #2 für uns bleibt ohne Torerfolg.

SVavsAHTC28.11.2021TW.jpg

 

DA NAVAX Universitas - HDI WAC  1:9 / 1:6

Im ersten Viertel fallen bei vier Kurzen Ecken gegen uns zwei Tore und in den letzten Sekunden ein Feldtor zum 0:3 Pausenstand.

Im zweiten Viertel fällt bald das 0:4 und wenig später durch eine schöne Aktion von Lena Skoczek das 1:4. WAC antwortet schnell mit dem 1:5 und kommen zu vielen Chancen, die von Torfrau Diana Kirschbaum verhindert werden können. Knapp vor der großen Pause trifft dann der WAC noch zum 1:6.

KE #5 für die WAC-Damen bleibt unverwertet, KE #6 bringt das 1:7. Wieder können einige Chancen des WAC durch jetzt Torfrau Corina Stedronsky verhindert werden. Eine Kurze Ecke für uns bringt kein Tor und die WAC-Damen erhöhen noch auf 1:8.

Im letzten Viertel fällt dann noch das 1:9. KE #7 für den WAC kann verhindert werden.

Jedenfalls haben beide Torfrauen einige Tormöglichkeiten der WAC-Damen verhindern können und unsere Universitas-Damen haben allemal Kampfgeist bewiesen, das hohe Tempo mit gehalten und gute Aktionen gezeigt.

 

HA NAVAX Universitas - NAVAX AHTC 5:8 / 3:6

Am Sonntag stand nun schon wieder das interne Duell unserer Herren an. Diesmal war das Ergebnis nicht so eindeutig und beide Mannschaften konnten schöne Tore erzielen.

Für Universitas trafen Rafael Hruby, 2x Maximilian Monghy und 2x Leonard Wohlschläger. Für den AHTC erzielten Henri Bechtel (1), Mathias Fischer (1), Matthias Gerö (2), Dominik Mohamed (1), Michael Schick (1) und Christoph Soldat (2) die Tore.